Gemeinsame Liga als Schlüssel zur Nachwuchsförderung

Die Leichtathletikkreise Reutlingen und Tübingen haben eine erste Idee zur Weiterentwicklung des Wettkampfwesens der Leichtathletik im Nachwuchsbereich in der Region auf den Weg gebracht.

In der gemeinsamen Ki-La Liga messen sich die regionalen Vereine in den Altersklassen U10 und U8.  Über die Stationen Tübingen, Pfullingen, Undingen, Unterjesingen und das Liga-Finale Anfang September in Hechingen können sich die drei besten Vereine der jeweiligen Altersklasse für das WLV-Pokal Finale im November qualifizieren.

Pro Altersklasse treten gemischte Mannschaften von sechs bis acht Kindern gegeneinander an und kämpfen um die vorderen Plätze. In der Kinderleichtathletik setzt der DLV seit ein paar Jahren auf eine ganzheitliche Schulung in neuen Disziplinen und fordert so die Kinder im besten motorischen Lernalter in diversen Wettbewerben. Vom einfachen Sprint auf der Flachstrecke bis hin zum komplexen Stabweitsprung ist alles dabei. Diese Varianz der Disziplinen setzt verschiedene Fähigkeiten wie Schnelligkeit, Koordination und Sprungkraft voraus und fordert die Kinder auf ganz besondere Art und Weise. Ein positiver Nebeneffekt ist außerdem, dass die Kinder spielerisch an die technisch sehr komplexen Disziplinen der Leichtathletik herangeführt werden.

Eigentliche Besonderheit der Ki-La in der Individualsportart Leichtathletik ist, dass es sich in der Liga um einen Teamwettkampf handelt. Jeder wird gebraucht, jeder steuert seinen Teil zum Vereinsergebnis bei. Die Liga sieht vor, dass jeder Verein entsprechend seiner Platzierung Punkte erhält und am Ende eines jeden Wettkampftages ein Gesamtklassement der jeweiligen Altersklassen entsteht. Nach jedem Wettkampftag werden die Punkte addiert und zu einem Zwischenstand zusammengefasst. Durch diese Maßnahme erhoffen sich die beiden Kreise, endlich wieder mehr Kinder in den nachfolgenden Altersklassen halten zu können und eine höhere Identifikation der Kinder und auch der Eltern zu ihrem Leichtathletikverein herzustellen. 

Gespannt darf man sein, ob dieses Konzept schon am heutigen Sonntag in Tübingen aufgeht. Hier findet der Auftakt der Ki-La Liga in Tübingen statt. Die erste Station im Kreis Reutlingen wird der 1. Rosenkranz-Genuss Eistalercup in Pfullingen eine Woche später am 11.05. sein.