Der Kreis trauert um seinen Ehrenvorsitzenden Walter Euchner

Die württembergische Leichtathletik trauert um Walter Euchner. Er verstarb am vergangenen Donnerstag in Reutlingen nach kurzer Krankheit im Alter von 92 Jahren.

Sein Funktionärsleben für den Sport, besonders für die Leichtathletik, war von außergewöhnlicher Ausdauer geprägt: Mehr als 60 Jahre Abteilungsleiter der Leichtathleten im TuS Metzingen (1951-2012), von 1951 bis 1996 Bezirksvorsitzender und Kreisvorsitzender (’52 bis ’96) mit  zeitweise mehreren verschiedenen Funktionen als Sportwart (’54-’55) Pressewart (’61-’96) und Gesamtstatistiker (’52-’96). In diesen Jahren der „vordigitalen Zeit“, sorgte sein akribisches Organisationsvermögen für hervorragend organisierte und durchgeführte Wettkämpfe und eine gut funktionierende Arbeit in den Gremien des Kreises und des Bezirks Achalm (heute Region Achalm).

Bis zuletzt war Walter Euchner auf Wettkämpfen als Zuschauer zu sehen und ein geschätzter, weil an der Entwicklung der Leichtathletik immernoch interessierter, Gesprächspartner, sowie ein Zeitzeuge der Geschichte der regionalen Leichtathletik.

Der 2013 mit der Metzinger Bürgermedaille ausgezeichnete Walter Euchner ist seit 1997 Ehrenvorsitzender des Leichtathletikkreises Reutlingen, ist Ehrenmitglied im Württembergischen Leichtathletik Verband und sein unvergessliches Wirken wurde mit zahlreichen Auszeichnungen gewürdigt. 

Die Trauerfeier findet am Donnerstag, 25. April 2019 um 13:30 Uhr auf dem Mühlwiesenfriedhof in Metzingen statt.

(c)Foto: Thomas Kiehl